Lachs braten? Einfach zu erlernen – schwierig zu meistern! 😉

Ich esse sehr gerne Lachs. Ob roh, vom Grill oder gekocht – ob im Sushi in den Nudeln oder auf einem Bagel … Lachs esse ich besonders gern. Eine meiner liebsten Zubereitungsarten ist gebraten. Dabei muss fĂŒr mich der Lachs innen noch leicht glasig sein und von außen schön gebrĂ€unt. So wird die Haut knusprig und das Fleisch bekommt tolle Röstaromen.

 

Lachs vorbereiten

Die Vorbereitung ist zwar recht einfach, sollte aber nicht missachtet werden. Frischer Lachs sollte etwa 15 Minuten vor dem Anbraten aus dem KĂŒhlschrank genommen werden, damit er etwa Raumtemperatur annehmen kann und dadurch besser brĂ€t. TiefgekĂŒhlter Lachs sollte einige Stunden vorher zum Auftauen in den KĂŒhlschrank gelegt werden. Idealerweise wir er auf ein kleines Rost platziert werden, da er so nicht im Tauwasser liegt. Alternativ auf einen Teller legen jede Stunde mit Papier leicht abtrocknen.

Es sollte auch darauf geachtet werden, dass jede Schuppe entfernt wurde. Idealerweise hat der Lachs ĂŒberall eine Ă€hnliche Dicke, da er so gleichmĂ€ĂŸiger braten kann.

 

Roher Lachs mit Haut
Roher Lachs mit Haut

 

Lachs braten – in der Pfanne anbraten

Die Lachshaut wird zunĂ€chst mit etwas neutralem Öl (z.B. Sonnenblumenöl) benetzt. Die Pfanne wird auf eine mittlere Temperatur gestellt und ebenfalls mit etwas Öl eingerieben. Die Pfanne sollte nicht zu heiß sein, sonst brennt der Fisch an bevor er innen gar ist.

Der Lachs wird zunĂ€chst auf der Hautseite angebraten bis diese braun und leicht knusprig ist. Anschließend wird der Lachs nach etwa drei Minuten gewendet und auf der Fleischseite weiter gebraten. Meistens ist die Fleischseite nicht eben, sodass der Fisch nur in der Mitte, aber nicht an den Seiten weiter brĂ€t. Da er in der Mitte am dicksten ist, benötigt er auch dort am lĂ€ngsten, dies ist also kein Problem. Wer den Fisch rundherum braun haben möchte, drĂŒckt an den Seiten leicht mit dem Pfannenwender von oben drauf. Nach weiteren drei Minuten auf der Fleischseite ist ein gewöhnliches StĂŒck Lachs gar. Bei besonders dĂŒnnen StĂŒcken können bereits ein bis zwei Minuten ausreichen, bei noch dickeren StĂŒcken kann es bis zu fĂŒnf Minute dauern. Lachs braten ist keine große Kunst, wenn ihr diese Tipps beherzigt wird es euch bestimmt gelingen.

Lachs auf der Fleischseite anbraten
Lachs auf der Fleischseite anbraten

 

Anrichten und Weiterverarbeiten

Der Lachs kann jetzt so gegessen werden wie er ist. Zusammen mit Kartoffelsalat, Brot oder einer anderen Beilage. Kartoffelgratin und Gurkensalat passen besonders gut.

Lachs kross auf der Haut angebraten
Lachs kross auf der Haut angebraten

Wer möchte, kann natĂŒrlich aus dem gebratenen Lachs auch Sushi machen. Einige sehr schmackhafte Beispiele gefĂ€llig?

  1. Den Lachs klein schneiden und zusammen mit Nudeln, etwas Rucola und Kirschtomaten in der Pfanne vermischen und servieren. Mediterran abgeschmeckt.
  2. Gebratene Gnocchi mit Sauce aus ZiegenkĂ€se, Honig, Thymian und WalnĂŒssen. Dazu LachsstĂŒcke.
  3. Und mein persönliches (Sushi)-Highlight: Die von mir ausgedachte dreifache-Lachs-Rolle 🙂 Gebratene Lachshaut, roher Lachs und Lachsrogen mit etwas Gurke. Eine traumhafte Kombination! Das Video-Rezept gibt es hier.
Inside Out Rolle mit rohem Lachs, gebratenem Lachs und Lachsrogen
Inside Out Rolle mit rohem Lachs, gebratenem Lachs und Lachsrogen

 

Wie bereitet ihr Lachs am liebsten zu?

Ich bin auf eure Meinung gespannt, kommentiert bitte!

Komplettes Rezept als Video:

Bitte teile Sushi-Liebhaber mit deinen Freunden:
Lachs braten – Richtig auf der Haut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sushi selber zu Hause machen