Oktopus ist nicht jedermanns Sache!

Er sieht komisch aus, ist zäh und schwierig zu kauen.

Doch das muss nicht stimmen! Es gibt sehr viele unterschiedliche Oktopus Arten und sie gehören biologisch alle zur Familie der Kraken. Sie besitzten einen großen Kopf und acht lange Arme, an denen sich Saugnäpfe befinden. In allen Weltmeeren sind Oktopusse heimisch und sind Bestandteil in sehr vielen Gerichten in Küstenregionen.

Die am häufigsten gegessene Art in Deutschland ist allerdings relativ groß und daher ist ein einzelner Oktopus bereits deutlich zu viel für eine Mahlzeit. Daher bietet es sich an, nur einzelne Arme (oder nur Teile davon) zu kaufen. Diese gibt es teilweise roh, allerdings häufig bereits vorgekocht.

In diesem Rezept zeige ich eine sehr einfache und schnelle Variante eines japanischen Oktopus Salats. Er ist leicht säuerlich, dadurch sehr frisch und besonders gut für warme Tage geeignet. Ich esse ihn sehr gerne als kleine Vorspeise.

 

Salat-Sauce vorbereiten

Wir beginnen damit, die Salatsauce vorzubereiten. Dafür wird 1 TL Zucker mit 1 TL Sojasauce und 2 TL Reisessig verrührt. An dieser Stelle kann auch bereits etwas gerösteter Sesam hinzugegeben werden, alternativ wird er am Ende dekorativ über den Salat gestreut.

 

Salat schneiden

Die Hauptzutat ist natürlich der Oktopus. Ich habe dünne, längliche Streifen von einem vorgekochten Oktopus-Arm gekauft. Sie haben die perfekte Größe für Nigiri Sushi, für einen Salat waren sie mir aber etwas zu groß, deshalb habe ich sie halbiert.

Als weitere Zutaten verwende ich kleine Tomaten und Salatgurke. Beides wird in ähnlich große Stücke, wie der Oktopus geschnitten.

 

Japanischen Oktopus Salat anrichten

Jetzt wird der Oktopus und das Gemüse zur vorbereiteten Sauce gegeben und umgerührt. Wer möchte, kann auch den Oktopus zunächst kurz in der Sauce einzeln marinieren, um diesem einen stärkeren Geschmack zu verleihen.

 

Japanischer Oktopus Salat mit Tomate, Gurke und Dressing aus Reisessig, Sojasauce, Zucker und geröstetem Sesam
Japanischer Oktopus Salat mit Tomate, Gurke und Dressing aus Reisessig, Sojasauce, Zucker und geröstetem Sesam

 

Damit ist der japanische Oktpus Salat bereits fertig. Er ist sehr einfach und schnell gemacht. Der Oktopus hat eine feste Konsistenz und einen tollen Geschmack! Probiert es umbedingt mal aus.

Viel Spaß und guten Appetit!

 

Zutaten für eine Beilagenportion

  • 50 g Gekochter Oktopus
  • 4 kleine Tomaten
  • 10 Zentimeter Schlangengurke
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Sojasauce
  • 2 TL Reisessig
  • 2 TL gerösteter Sesam

Benötigte Hilfsmittel

Komplettes Rezept als Video:

Habt ihr schon einmal Oktopus gegessen? In einem Salat oder in einem anderen Gericht? Schreibt mir gerne euer Lieblingsrezept!

Kommentiert gerne unten!

Merken

Bitte teile Sushi-Liebhaber mit deinen Freunden:
Japanischer Oktopus Salat – frisch und sommerlich
Markiert in:            

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sushi zu Hause selber machen: Rezepte, Anleitungen, Tipps & Tricks