Lust auf Sushi mit Fisch, aber roher Fisch ist dir nicht ganz geheuer? Das geht vielen so, da es in Europa sehr ungewöhnlich ist rohen Fisch zu essen und gesundheitliche Bedenken bestehen. Eine sehr schöne Option ist Räucherlachs! Viele haben ihn schon gegessen, er hat einen ganz besonderen Geschmack und ist gesundheitlich unbedenklich.

Auf die Idee zu diesem Rezept bin ich durch einen Bagel gekommen, den ich vor längerer Zeit gegessen habe. Er war belegt mit Räucherlachs, Frischkäse und Dill. Genau diese Zutaten habe ich jetzt in einer Hoso Maki Rolle verarbeitet. Mit Sicherheit nicht klassisch Japanisch, aber trotzdem schmeckt es klasse.

Wenn du noch nie Hoso Maki selber gemacht hast, empfehle ich dir, zunächst diese ausführliche Anleitung zu lesen.

Füllung zubereiten

Für die Füllung wird Räucherlachs in dünne Streifen von etwa einem Zentimeter geschnitten. Der Dill wird gewaschen und grob geschnitten.

Sushi rollen

Auf einem halben Nori-Algenblatt wird gekochter und gewürzter Sushireis verteilt, wobei am oberen Ende etwa 1 Zentimeter freigelassen wird. Die Rolle wird mit zwei Lagen Räucherlachs belegt, mit Frischkäse bestrichen und mit Dill bestreut. Optional kann noch etwas Wasabi verwendet werden.

Anders als im Bild zu sehen bietet es sich an, den Dill und Frischkäse weiter vorne oder unterhalb des Lachs anzurichten. Dadurch kann die Sushirolle leichter geschlossen werden.

Hoso Maki mit Räucherlachs bereit zum Einrollen
Hoso Maki mit Räucherlachs bereit zum Einrollen

 

Schneiden

Mit einem sehr scharfen Messer wird die Sushirolle in 6 gleichgroße Stücke geschnitten. Tipp: Die Messerklinge zwischen den Schnitten säubern und befeuchten. Ich schneide die Rolle immer zunächst in der Hälfte durch und drittel sie danach, so ist es einfacher gleichgroße Stücke zu erhalten.

 

Anrichten

Die einzelnen Stücke werden auf einem Teller nach Belieben angerichtet. Die beiden Endstücke setzte ich immer auf die Außenseiten der Rolle, sodass die Schnittflächen nach oben zeigen. Dadurch sieht es deutlich gleichmäßiger und schöner aus. Dazu optional etwas eingelegten Ingwer und Sojasauce servieren.

Hoso Maki Sushi mit Räucherlachs, Frischkäse und Dill
Hoso Maki Sushi mit Räucherlachs, Frischkäse und Dill

 

Zutaten pro Rolle

Benötigte Hilfsmittel

Komplettes Rezept als Video:

Habt ihr schon einmal Sushi mit rohem Fisch gegessen oder seid ihr dem eher abgeneigt? Was haltet ihr von einer Alternative mit Räucherlachs? Oder welchen anderen gegarten Fisch würdet ihr gerne in Sushi essen?

Kommentiert gerne unten.

Merken

Bitte teile Sushi-Liebhaber mit deinen Freunden:
Hoso Maki Sushi mit Räucherlachs
Markiert in:        

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sushi zu Hause selber machen: Rezepte, Anleitungen, Tipps & Tricks