Teriyaki Sauce ist in der japanischen Küche sehr beliebt. Sie kann fertig gekauft werden, viel besser schmeckt allerdings die selbst zubereitete Sauce. In diesem Artikel lernst du, wie man sie ganz einfach zu Hause herstellen kann und wofür man sie verwendet.

 

Herstellung

Teriyaki Sauce wird klassischerweise aus nur drei Zutaten hergestellt: Sojasauce, Sake oder Mirin und Zucker oder Honig. Diese Zutaten werden in einem Topf vermischt und langsam geköchelt. Alternativ kann der Zucker zu Beginn karamellisiert werden, bevor die Flüssigkeiten hinzugefügt werden. Zusätzlich kann das Rezept abgewandelt werden und beim Kochen noch Knoblauch, Ingwer oder Sesam(-öl) hinzugefügt werden.

Option: Knoblauch zu Beginn in Sesamöl anbraten
Option: Knoblauch zu Beginn in Sesamöl anbraten

 

Je länger die Sauce gekocht wird, desto dickflüssiger wird sie. Je nach späterer Verwendung und deinen Vorlieben kann variieren werden.

Teriyaki Sauce
Teriyaki Sauce

Verwendung

Teriyaki Sauce ist sehr vielseitig einsetzbar. Rindfleisch, Hähnchen oder Fisch kann vor dem Braten oder Grillen darin mariniert werden. Dafür empfiehlt es sich, die Sauce dünnflüssig zu kochen. Etwas dickflüssiger empfiehlt sie sich als Dip oder kann am Ende des Bratens zu Pfannengerichten mit Fleisch oder Fisch hinzugegeben werden. Ganz dickflüssig ist sie gut zum Glasieren von gebratenem Fleisch (z.B. Ente, Rindfleisch, Hähnchen, …) geeignet. Ein sehr leckeres Rezept sind Nigiri mit rosa gebratene Entenbrust und glasiert mit Teriyaki Sauce.

Wird die Sauce direkt nach dem Kochen sauber in ein verschließbares Glas abgefüllt hält sie sich mindestens einen Monat im Kühlschrank. So lohnt sich der kleine Aufwand der Zubereitung gleich mehrfach.

 

Zutaten

  • 100 ml Sojasauce
  • 100 ml Mirin
  • 1 EL (ca. 20 g) Zucker
  • 1 Knoblauzehe
  • 1 EL Sesamöl
  • 2 TL Gerösteter Sesam

Benötigte Hilfsmittel

  • Kochtopf
  • Löffel zum Umrühren

 

Rezept als Video:

 

Habt ihr schon einmal Teriyaki Sauce gegessen oder sogar selbst zubereitet? Nutzt ihr ein ähnliches oder abweichendes Rezept?

Teilt es gerne mit uns unten in den Kommentaren!

Bitte teile Sushi-Liebhaber mit deinen Freunden:
Teriyaki Sauce: Herstellung und Verwendung

5 Gedanken zu „Teriyaki Sauce: Herstellung und Verwendung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sushi zu Hause selber machen: Rezepte, Anleitungen, Tipps & Tricks