Grüner Spargel hat aktuell Saison und ich konnte nicht widerstehen daraus leckeres Sushi zu machen. In diesem Rezept wird er kombiniert mit Surimi und Masago. Durch den Masago wird die Rolle sehr dekorativ und bekommt einen besonderen Geschmack. Das leichte Meer-Aroma und die etwas knackige Konsistenz harmonieren sehr gut mit dem Lachs.

Spargel braten

Grüner Spargel hat einen großen Vorteil gegenüber dem weißen: er muss nicht geschält werden! Das untere, holzige Ende abschneiden oder wegbrechen und mit etwas Sesamöl für 5 Minuten in einer Pfanne bei mittlerer Hitze anbraten. Danach auf einem Teller auskühlen lassen.

Gebratener grüner Spargel
Gebratener grüner Spargel

Inside-Out rollen

Ein halbes Noriblatt wird komplett mit einer dünnen Schicht Reis belegt. Mit einem kleinen Löffel wird der Masago darüber gegeben und gleichmäßig verteilt.

Masago auf dem Reis verteilen
Masago auf dem Reis verteilen

So wird der gesamte Reis gleichmäßig mit Masago bedeckt. Jetzt wird das Noriblatt umgedreht, sodass das Masago unten liegt und das Noriblatt oben. Darauf wird mittig die Füllung aus Surimi und gebratenem Spargel verteilt. Dazu entweder eine dicke Stange oder zwei dünnere Stangen verwenden.

Füllung mittig auf dem Noriblatt verteilen
Füllung mittig auf dem Noriblatt verteilen

Jetzt wird das Sushi mit Hilfe der Bambusmatte eingerollt. Dazu das Noriblatt um die füllung schlagen und leicht festdrücken, danach fertigrollen und noch einmal leicht komprimieren. Eine detaillierte Anleitung findest du hier.

Sushirolle schneiden

Ein Stück Klarsichtfolie wird über die Sushirolle gelegt und leicht mit einer Bambusmatte angedrückt. Dadurch verrutscht deutlich weniger während dem Schneiden. Mit einem scharfen, befeuchteten Messer wird die Rolle jetzt in acht gleich große Stücke geschnitten.

 

Anrichten

Die Stücke können entweder gestellt oder gelegt werden. Dazu reiche ich etwas Sojasauce zum einstippen und selbstgemachten, eingelegten Ingwer.

Inside-Out mit grünem Spargel, Surimi und Masago
Inside-Out mit grünem Spargel, Surimi und Masago

 

Das Video zum Rezept:

Zutaten 8 Ura-Maki

Benötigte Hilfsmittel

  • Scharfes Messer
  • Schneidebrett
  • Pfanne
  • Klarsichtfolie
  • Bambusmatte
  • Gefrierbeutel (3,5 Liter)

Habt ihr schon mal Sushi mit Spargel gegessen? Wie gefällt euch diese Kombination zusammen mit Surimi und Masago?

Teilt gerne eure Erfahrungen mit uns unter diesem Beitrag!

Merken

Bitte teile Sushi-Liebhaber mit deinen Freunden:
Inside-Out: grüner Spargel, Surimi und Masago
Markiert in:        

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sushi zu Hause selber machen: Rezepte, Anleitungen, Tipps & Tricks