Inside-Out Sushi Rollen sind sehr vielseitig. Sie können von außen mit sehr vielen Gewürzen oder Topping dekoriert werden. In diesem Rezept zeige ich eine Variante mit Avocado und Mango. Die Idee davon stammt von einem Zuschauer meiner Videos, der diese Rolle gegessen hat und jetzt von mir sehen wollte, wie man sie auch selber zu Hause machen kann.

Falls ihr auch Ideen zu interessanten Sushi habt, teilt sie gerne mit uns in den Kommentaren, ich freue mich!

 

Inside-Out rollen

Jetzt geht es aber erstmal los mit dieser Sushirolle. Ein halbes Noriblatt wird komplett mit einer dünnen Schicht Reis belegt. Danach wird es umgedreht, sodass sich der Reis unten befindet. Eine ausführliche Anleitung, wie man Inside Out Rolls (japanisch: Ura Maki) selber zu Hause macht, findest du hier.

 

Die Rolle wird nun mittig mit zwei breiten Streifen Avocado gefüllt. Diese können verglichen mit anderen Rezepten sehr groß sein, da sie die einzige Füllung in dieser Sushirolle sind.

Sushirolle mit Avocado belegen
Sushirolle mit Avocado belegen

 

Jetzt wird das Sushi mit Hilfe der Bambusmatte eingerollt. Dazu das Noriblatt um die füllung schlagen und leicht festdrücken, danach fertigrollen und noch einmal leicht komprimieren.

Sushirolle belegen

Die Mango wird jetzt geschält und in breites Stück davon abgeschnitten. Im 45 ° Winkel werden daraus sehr feine Streifen von der Mango mit gleicher Dicke geschnitten

Dünne Streifen von der Mango schneiden
Dünne Streifen von der Mango schneiden

.

Die ersten und letzten beiden Streifen können direkt gegessen werden 🙂 Sie eignen sich nicht, um damit die Rolle zu belegen. Mit der flachen Hand von oben leicht auf die übrigen Streifen drücken und sie so möglichst gleichmäßig ausbreiten. Danach können optional die beiden Seite mit einem Schnitt begradigt werden, um ein gleichmäßigeres Ergebnis zu erziehlen.

Mangostreifen ausbreiten und begradigen
Mangostreifen ausbreiten und begradigen

 

Jetzt werden die Mangostreifen auf die Sushirolle gelegt, mit Klarsichtfolie bedeckt und mit Hilfe der Bambusmatte leicht angedrückt. Da sie sehr dünn geschnitten sind, passen sie sich der Form der Rolle gut an und bleiben kleben.

 

Sushirolle schneiden

Die Klarsichtfolie sollte beim Schneiden auf der Rolle bleiben, dadurch verrutschen die einzelnen Mangostücke deutlich weniger und das Ergebnis wird sauberer. Mit einem scharfen, befeuchteten Messer wird die Rolle jetzt in acht gleich große Stücke geschnitten.

Anrichten

Die Stücke können entweder gestellt oder gelegt werden. Dazu reiche ich dieses mal keine Sojasauce zum einstippen, da ich sie in Kombination mit der süßen Mango nicht so gerne mag. Etwas (selbstgemachter)  eingelegten Ingwer ist optional, um ihn zwischen den Sushistücken zu essen.

 

Inside-Out Sushi mit Mango und Avocado
Inside-Out Sushi mit Mango und Avocado

 

Das Video zum Rezept:

 

Zutaten 8 Ura-Maki

Benötigte Hilfsmittel

  • Scharfes Messer
  • Schneidebrett
  • Klarsichtfolie
  • Bambusmatte
  • Gefrierbeutel (3,5 Liter)

Habt ihr schon mal Sushi mit Mango gegessen? Habt ein interessantes Sushirezept gesehen oder sogar selber gegessen und möchtet gerne, dass ich es hier zeige?

Teilt gerne eure Erfahrungen mit uns unter diesem Beitrag!

Merken

Merken

Bitte teile Sushi-Liebhaber mit deinen Freunden:
Inside Out Sushirolle mit Mango und Avocado
Markiert in:        

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sushi zu Hause selber machen: Rezepte, Anleitungen, Tipps & Tricks